IMG_2868

Rezension | Scar von Jack Ketchum und Lucky McKee

Mit elf Jahren ist Delia Cross bereits ein gefeierter Fernsehstar – aber nicht glücklich. Ihre Mutter ist von krankhaftem Ehrgeiz getrieben. Ihr Vater dem Alkohol verfallen. Ihr Bruder von Eifersucht zerfressen. Einzig der Familienhund Caity hält immer treu zu ihr. Dann droht ein tragischer Unfall, Delias Karriere für immer zunichtezumachen. Doch sogar ihre Narben werden gegen ihren Willen vermarktet. Bis sie beginnt, sich zu wehren …

Die Autoren:
Jack Ketchum ist das Pseudonym des  ehemaligen Schauspielers, Lehrer, Literaturagenten und Holzverkäufers Dallas Mayr. Er gilt heute als einer der absoluten Meister des Horror Genres. 2011 wurde er zum Grand Master der World Horror Convention ernannt. Er erhielt fünfmal den Bram Stoker Award sowie 2015 den Lifetime Achievement Award der Horror Writes Association.

Lucky McKee ist Autor, Schauspielerin und Regisseur. Zu seinen Werken gehören der Kultfilm May, sowie die Verfilmung von Beuterausch, für die er zusammen mit Kack Ketchum das Drehbuch und die Romanfassung schrieb.

Die ersten Sätze:
Es ist sechs Uhr morgens. Delia liegt auf der Seite und schläft tief. Sie träumt nicht und ist, im Augenblick jedenfalls, zufrieden. Die Brise, die durch offene Fenster dringt, pustet ihr eine Haarlocke in die Stirn. Sie bemerkt es nicht.

Meine Meinung:
Das eher schlicht gehaltene aber auf mich sehr gruselig wirkende Cover ist wirklich ein Hingucker.

Wir lernen die kleine Delia (Fernsehstar), ihren Zwillingsbruder (der als normaler Schüler aufwächst) und ihre Eltern mit Familienhündin Caity kennen. Delia würde gerne ein „normales“ leben führen. In die Schule gehen, mit anderen Kindern spielen. Eben all das machen was ihr Bruder leben kann. Allerdings zieht ihre Mutter sie von einem Cast zum nächsten, über Werbespots bis hin zu TV Auftritten. Ihre treue Hündin Caity weicht ihr dabei nicht von der Seite.

Die knapp über 300 Seiten die wirklich groß bedruckt sind, lassen sich super schnell auslesen, zu längen konnte es so schon gar nicht kommen. Allerdings hätte ich ein bisschen mehr Horror erwartet da es im Heyne Hardcore Verlag erschienen ist. Trotzdem fand ich Scar erschreckend nah an der Realität. Die Familientragödie wie ich sie bezeichnen würde, lies mich an vielen Stellen im Buch erschaudern aber auch richtig wütend werden.

Fazit:
Eine schockierende Familientragödie mit ein bisschen Horror zum gruseln.

 

Scar von Jack Ketchum & Lucky McKee

Heyne Hardcore Verlag | Paperback

Seiten: 317 | Preis: 14,99.-€

ISBN: 978-3-453-67717-3

Vorheriger Betrag Nächster Beitrag