Night_Falls

Rezension | Night Falls Du kannst dich nicht verstecken von Jenny Milchman

Denk nicht, du hast alles hinter dir gelassen

Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Sturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer ― und wollte ihn um jeden Preis vergessen.

Die Autorin:
Jenny Milchman lebt mit ihrer Familie im Staat New York. Wenn sie nicht selbst schreibt, vermittelt sie anderen Autoren die Kunst des Thrillerschreibens.

Der erste Satz:
Sandy Tremont stand an ihrer Kücheninsel, starrte auf die gehackte Bergkette vor ihrem Fenster und rührte in einem Topf.

Meine Meinung:
Der Klappentext und auch das Cover hatten mich total angesprochen. Auch der Titel du kannst dich nicht verstecken, verspricht eine Geschichte zum Mitfiebern. Nun ja bei einem tollen Cover, Titel und Klappentext ist dieses Buch dann leider auch geblieben.

Die Charaktere waren mir alle sowas von unsympathisch, das hatte ich seit langem nicht mehr. Dabei ist es mir nicht wichtig jeden Charakter verstehen zu müssen oder auch immer nachvollziehen zu können wie sie handeln. Von Seite zu Seite wurde ich allerdings immer genervter von unschlüssigen Handlungen und widersinniger Reaktionen.

Auch wenn hier versucht wurde Wendungen einzubauen, konnte mich die Geschichte nicht fesseln, hier fehlte definitiv Spannung.

Fazit:
Absolut KEINE Kaufempfehlung.

 

Night Falls Du kannst dich nicht verstecken von Jenny Milchman

Ullstein Verlag | Taschenbuch

Seiten: 480 | Preis: 9,99.-€

ISBN: 978-3-548-28755-3

 

Vorheriger Betrag Nächster Beitrag