dergerechte

Rezension | Der Gerechte von John Grisham

m Zweifel gegen den Angeklagten.
Sebastian Rudd ist Anwalt. Seine Kanzlei ist ein Lieferwagen, eingerichtet mit Bar, Kühlschrank und Waffenschrank. Rudd arbeitet allein, sein einziger Vertrauter ist sein Fahrer. Rudd verteidigt jene Menschen, die von anderen als Bodensatz der Gesellschaft bezeichnet werden. Warum? Weil er Ungerechtigkeit verabscheut und überzeugt ist, dass jeder Mensch einen fairen Prozess verdient.

Der Autor:
John Grisham hat 28 Romane, ein Sachbuch, einen Erzählband und fünf Jugendbücher veröffentlicht. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.

Der erste Satz:
Mein Name ist Sebastian Rudd, und ich bin Strafverteidiger.

Meine Meinung:
Mein Mann hat mir meinen ersten John Grisham Roman empfohlen und es werden noch viele folgen, dass kann ich vorweg schon einmal sagen.

Der Protagonist Sebastian Rudd, ist kein gewöhnlicher Anwalt mit einer eindrucksvollen Kanzlei und Partnern. Nein, Rudd hat seinen Van in ein mobiles Büro umgebaut und verbringt seine Nächte in Motels. Er kümmert sich auch nicht um erfolgreichen Fälle, sondern um die, die seine Kollegen nicht mal mit den Fingerspitzen anfassen würden und zwar egal ob der Angeklagte schuldig oder unschuldig ist. Rudd hat das Vertrauen in das amerikanische Rechtssystem schon lange verloren, trotzdem ist er der Meinung das jeder Angeklagte ein Recht auf einen fairen Prozess und einen engagierten Verteidiger hat.

Grisham lässt uns von Sebastian Rudd durch mehrere seiner Fälle mitnehmen, die Abwechslung zwischen seinen Verteidigungen und sein Privatleben, in dem er nicht nur um das Sorgerecht seines Sohnes kämpfen muss, fand ich sehr gelungen.

Ich würde mich sehr freuen Sebastian Rudd in weiteren Romanen von John Grisham wieder zu finden, bis dahin werde ich mich mit den zahlreichen weiteren Romanen vergnügen.

Fazit:
Ein klares 5 Sterne Buch und somit unbedingt Lesenswert.

 

Der Gerechte von John Grisham

Heyne Verlag | gebundene Ausgabe

Seiten: 416 | Preis: 22,99.-€

ISBN: 978-3-453-27068-8

bewertung5

Vorheriger Betrag Nächster Beitrag