rubinrot

Rezension | Rubinrot Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Die Autorin:
Kerstin Gier, Jahrgang 1966, ist seit 1995 als selbstständige Schriftstellerin tätig und hatte schon mit ihren ersten Büchern riesigen Erfolg. Inzwischen hat sie zahlreiche Romane für Erwachsene und Jugendliche geschrieben, die regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Ihre Edelsteintrilogie „Rubinrot“ – „Saphirblau“ – „Smaragdgrün“ wurde zum Weltbestseller und mit renommierten Schauspielern für das Kino verfilmt. Die DeLIA-Preisträgerin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bergisch Gladbach.

Meine Meinung:
Gefühlsmäßig hat dieses Buch schon jeder außer mir gelesen, nun wollte auch ich endlich in die Geschichte eintauchen. Bei dem Titel >>Liebe geht durch alle Zeiten<< dachte ich an eine Liebesschnulze im Zeitreisefieber. Aber glücklicherweise war dies so nicht. Gwens Gedanken, die in diesem Buch nicht zu kurz kommen, trafen bei mir immer einen Lacher. Schade das die Geschichte genau da Endet als es Spannend wurde.

Fazit:
Ich freue mich schon auf die beiden anderen Teile.

 

Rubinrot Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier

Arena Verlag | gebundene Ausgabe

Seiten: 352 | Preis: 15,99.-€

ISBN: 978-3-401-06334-8

bewertung4

Vorheriger Betrag Nächster Beitrag